Meldung vom 22.06.2018

Thüga Energie verabschiedet langjährigen Mitarbeiter

Thüga-Energie-Geschäftsführer Dr. Markus Spitz (li.) und Regiocenter-Leiter Karl Mohr (re.) verabschiedeten Geschäftskunden-Berater Karl Heinz-Moser (2. v. li.) in den Ruhestand und dankten ihm für fast 36 Jahre Engagement und Treue zum Unternehmen. Mit auf dem Bild: Dr. Jürgen Becker, ehem. Geschäftsführer (3. v. li.).

Geschäftskunden-Berater Karl-Heinz Moser geht in den Ruhestand

Nach fast 36 Jahren verlässt Karl-Heinz Moser zum 30. Juni die Thüga Energie. Der Geschäftskunden-Berater wurde in einer kleinen Feierstunde von Geschäftsführer Dr. Markus Spitz und Regiocenter-Leiter Karl Mohr sowie seinen Arbeitskollegen in den Ruhestand verabschiedet. „Sie waren ein wichtiger Teil der Thüga Energie und wir lassen sie nur ungern gehen“, sagte Dr. Markus Spitz in einer kleinen Ansprache. „Für die Anliegen unserer Kunden hatten Sie immer ein offenes Ohr und als langjähriger Betriebsrat und als Aufsichtsratsmitglied der Thüga AG haben Sie mit viel Herz und Engagement die Interessen der Mitarbeiter vertreten.“ Regiocenter-Leiter Karl Mohr hob die Verdienste von Herrn Moser konkret hervor und zollte ihm Respekt und Anerkennung. Deutlich wurde dies in seinem Fazit „Karl-Heinz – Du wirst uns fehlen!“ Auch der Betriebsrat verabschiedete sich mit dankenden Worten. 

Karl-Heinz Moser war 1982 als Techniker für die technische und kaufmännische Betreuung von Sonderkunden zum Energieversorger gekommen. Seither war er Ansprechpartner für viele Geschäftskunden und hat sich um deren Strom- und Erdgasverträge gekümmert. „Es war ein tolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit vielen Kundenkontakten, die über die Jahre gewachsen sind, und einem tollen Team, das ich vermissen werde“, sagte Karl-Heinz Moser bei der Verabschiedung. Neben seinen beruflichen Aufgaben hat er sich auch im Betriebsrat engagiert, dem er 13 Jahre lang angehörte und von 2002 bis 2006 als Betriebsrats-Vorsitzender leitete. Außerdem war er von 1993 bis 2008 Mitglied im Aufsichtsrat der Thüga AG und übernahm Anfang der 90er Jahre bis 2017 sowohl die Aufgabe des Sicherheits- als auch des Datenschutzbeauftragten. 

Nach vielen Berufsjahren freut sich Moser nun erst einmal auf eines: „Zuerst gehe ich in Urlaub“, verriet er den Kollegen bei der Feierstunde. Die neu gewonnene Freizeit wolle er zudem gemeinsam mit seiner Frau genießen, die ebenfalls in diesem Sommer in den Ruhestand geht. Sie freuen sich schon, dass sie Freizeitaktivitäten nicht mehr nur aufs Wochenende legen müssen. Künftig bleibt somit mehr Zeit für den kleinen Garten, Radtouren und Skifahren.


 


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen X