Meldung vom 04.05.2017

Thüga Energie auf der Leistungsschau in Singen

Energieversorger informiert im VW-Zentrum über Förderprogramme und im Bauhaus über PV-Anlagen

Der 6. und 7. Mai steht ganz im Zeichen der Leistungsschau Singen. Die Thüga Energie präsentiert sich im VW-Zentrum mit Infos rund um die Förderprogramme für Erdgas- und Elektroautos und natürlich zu ihren Strom- und Erdgasangeboten. Außerdem gibt es viele Sofortgewinne am Glücksrad und im Rahmen des Leistungsschau-Gewinnspiels jeweils zwei Konzert-Karten für Glasperlenspiel und Max Giesinger auf dem Hohentwiel. „Am Stand der Thüga Energie vorbeischauen lohnt sich“, lädt Karl Mohr, RegioCenter-Leiter Hegau-Bodensee ein. 

Der lokale Energiedienstleister präsentiert sich während der Leistungsschau im VW-Zentrum Gohm + Graf Hardenberg in Singen. Auf den ersten Blick ist das ungewöhnlich, „aber die Thüga Energie Energie und das VW-Zentrum haben eine Gemeinsamkeit“, sagt RegioCenter-Leiter Karl Mohr, „nämlich das Interesse an umweltschonender Mobilität.“ So können sich Interessierte im Autohaus in der Stockholzstraße zu aktuellen Erdgas- oder Elektroautos beraten lassen und sich zusätzlich über die Zuschüsse des lokalen Energiedienstleisters informieren. Beim Kauf eines neuen Erdgasfahrzeugs in einem der kooperierenden Autohäuser erhalten Thüga-Energie-Kunden 1.000 Euro Zuschuss. Fällt die Entscheidung auf ein Elektroauto liegt die Förderung bei 250 Euro. 

Vor Ort wird auch der e-Golf zu sehen sein, der zum Fuhrpark der Thüga Energie gehört. „Wir unterstützen umweltschonende Mobilität auch mit der Bereitstellung von ökologischen Kraftstoffen“, betont Mohr. Daher könne man an den Erdgas-Tankstellen schon jetzt 100 Prozent Bio-Erdgas tanken und wer sein E-Auto mit Strom der Thüga Energie tankt, setzt auf 100 Prozent Ökostrom. „Uns treibt aber nicht nur der Umweltgedanke an“, so Mohr. „Als Energieversorger der Region setzen wir auch auf Service, Kundenfreundlichkeit und Zuverlässigkeit.“ 

Im Bauhaus über PV-Anlagen informieren

Experten der Thüga Energie sind während des Leistungsschau-Wochenendes mit einem Stand im Bauhaus vor Ort und beraten rund um das Thema Photovoltaik-Anlagen. „Es lohnt sich, Strom selbst zu erzeugen und einen Teil davon auch selbst zu verbrauchen“, erklärt Mohr. Wer Fragen zu Planung, Installation oder der aktuellen Einspeisevergütung hat, ist bei den Thüga-Energie-Experten im Bauhaus genau richtig.

 

Weitere Infos zur Leistungsschau

Infos zum Förderprogramm für Elektro-Fahrzeuge

Infos zum Förderprogramm für Erdgas-Fahrzeuge