Meldung vom 26.07.2016

Moos bekommt Erdgas

Gemeinde am Bodenseeufer sichert sich klimaschonende Energieversorgung

Die Gemeinde Moos im Landkreis Konstanz macht sich fit für die Zukunft. Sie sichert sich mit dem Anschluss an das Erdgasversorgungsnetz eine klimaschonende Energieversorgung. Die Gaskonzession erhielt die Thüga Energienetze GmbH. 

Die Bauarbeiten haben Anfang Juli 2016 begonnen, die Zuleitung von Überlingen am Ried nach Moos soll voraussichtlich bis im September fertiggestellt sein. Anschließend wird das Ortsnetz in Moos und allen Ortsteilen ausgebaut. Die rund 1.600 Haushalte haben dann die Gelegenheit, von Öl, Flüssiggas und festen Brennstoffen auf Erdgas umzusteigen, das als umweltschonendster fossiler Energieträger gilt – und mit einer ganzen Reihe von Vorteilen punkten kann. Da die Thüga Energie GmbH das Wort Kundenorientierung groß schreibt, informieren Mitarbeiter des in Singen ansässigen Versorgungsunternehmens jetzt über die Möglichkeiten eines Hausanschlusses sowie allgemein über die Verwendung von Erdgas. 

Mit Erdgas lassen sich die Vorgaben des Erneuerbare- Wärme-Gesetzes (EWärmeG) gut erfüllen. Dieses schreibt vor, dass beim Austausch älterer Heizungen 15 Prozent des Wärmebedarfs aus regenerativen Energien gedeckt werden müssen. Mit einem Bio-Erdgas-Anteil lässt sich das bereits zum großen Teil erreichen. Mitarbeiter der Thüga Energie geben Auskunft über mögliche Zuschüsse und den Einsatz von Blockheizkraftwerken. 

Sie wünschen nähere Informationen? Dann rufen Sie bitte Ihren persönlichen Ansprechpartner, Herrn Michael Kugler, unter der Rufnummer 07731 5900-1330 an und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin– gerne auch bei Ihnen zuhause.

Vorteile von Erdgas