Meldung vom 20.05.2019

Lauffieber Bad Waldsee: Gute Platzierung für die Thüga Energie

Die Thüga Energie schickte beim Bad Waldseer Lauffieber eines der drei größten Teams auf die Laufstrecke. Mit der Aktion wurde die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ unterstützt.

Thüga-Team unterstützt Spendenprojekt mit rund 30 Läufern 

Trotz des kühlen Regenwetters war das 17. Bad Waldseer Lauffieber wieder ein Magnet für Laufbegeisterte aus der Region. Bei guter Stimmung erlebten Tausende Besucher spannende Rennen. An dem beliebten Laufereignis im Süden nahmen auf den unterschiedlichen Strecken insgesamt 2210 Läufer teil. Auch das Laufteam der Thüga Energie begab sich wieder mit rund 30 Läufern auf die Strecke und schaffte insgesamt 183 Runden. Gemessen an den Teilnehmern erreichte sie in der Firmen-Wertung den 3. Platz. „Es hat uns wieder viel Spaß gemacht, bei dem tollen Sportevent unter der Thüga-Flagge für eine gute Sache mit dabei zu sein“, so Marcus Mohr, Regiocenter-Leiter der Thüga Energie, am Ende des Tages.

Auch die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ Bad Waldsee freut das große Engagement, denn pro Läufer gehen drei Euro an die gemeinnützige Einrichtung. „Wir haben uns entschlossen, unsere Spende auf 200 Euro aufzurunden“, erzählt Marcus Mohr. Für ihr gesamtes soziales Engagement wurde die Thüga Energie vom Caritasverband, der Diakonie sowie dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg als „sozial engagiertes Unternehmen 2018“ ausgezeichnet.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen X