Sie befinden sich hier: Privatkunden > Dienstleistungen > Förderprogramme

Förderprogramm Erdgas-Netzanschluss

Erdgas ist auch im Jahr 2016 erneut die Heizenergie Nr. 1.

Die Gründe dafür sind vielfältig: Erdgas ist besonders emissionsarm und sauber, bietet hohen Komfort und Erdgas-Brennwertheizungen zählen zu den preisgünstigsten, sparsamsten und technisch ausgereiftesten Heizsystemen. Sie bieten außerdem die Möglichkeit, erneuerbare Energien einzubinden, wie es der Gesetzgeber immer stärker fordert.

Sie haben sich für einen Erdgas-Netzanschluss entschieden? Dann möchten wir Ihnen einen finanziellen Anreiz bieten. Sie erhalten für Ihren neuen Erdgas-Netzanschluss von uns eine Förderung in Höhe von bis zu 500 Euro*.

Gerne informieren Sie unsere Energieberater vor Ort.

 
* Sie erhalten für einen von der Thüga Energie GmbH vermittelten Erdgas-Netzanschluss einen einmaligen Förderzuschuss i. H. v. 300 Euro (brutto) bei einer Erdgas-Heizung mit einer Leistung bis einschließlich 35 kW und i. H. v. 500 Euro (brutto) bei einer Erdgas-Heizung mit einer Leistung über 35 kW. Voraussetzung ist der Abschluss eines Festpreisvertrages Thüga FixGas oder NaturGas Fix.

Förderbedingungen

  1. Die Thüga Energie GmbH fördert den Erdgas-Netzanschluss, wenn sich das Gebäude im Netzgebiet der Thüga Energienetze GmbH befindet.
     
  2. Der Auftrag über den Erdgas-Netzanschluss muss bis 31.12.2019 bei der Thüga Energie GmbH eingehen. Die Thüga Energie GmbH leitet diesen Auftrag nach einer Prüfung als Vermittler an die Thüga Energienetze GmbH weiter.
     
  3. Der Kunde reicht (bei einer Leistung von mehr als 35 kW) nach Inbetriebnahme der Heizung eine Kopie der Bescheinigung zur baulichen Abnahme ein (ausgestellt durch den Schornsteinfeger), aus der die Leistung der Heizung hervorgeht. Der Kunde verpflichtet sich, die Thüga Energie GmbH mit der Lieferung von Erdgas im Rahmen eines Festpreisproduktes der Thüga Energie zu beauftragen. Der Erdgas-Bezug über den geförderten Netzanschluss muss bis spätestens 30.06.2020 aufgenommen worden sein. Die Förderung gilt nicht bei der Auswahl eines Online-Produktes.
     
  4. Der erwartete Erdgasjahresverbrauch muss mindestens 6.000 kWh betragen.
     
  5. Der Antragsteller für den Erdgas-Netzanschluss, für das Förderprogramm Erdgas-Netzanschluss und der Erdgaskunde müssen identisch sein.
     
  6. Der Förderzuschuss wird nicht bei vorhandener Nahwärmebelieferung durch die Thüga Energie GmbH gewährt.
     
  7. Die Gewährung des Förderzuschusses ist kalkuliert auf der Grundlage einer Erdgasbelieferung des Antragstellers durch die Thüga Energie GmbH über die Dauer von fünf Jahren. Der Förderbetrag ist deshalb monatsanteilig an die Thüga Energie GmbH zurückzuzahlen, wenn der Antragsteller vor Ablauf von fünf Jahren, gerechnet ab Beginn des Erdgasbezugs (spätestens 30.06.2020)
      - seinen Erdgaslieferanten wechselt,
      - kein Erdgas mehr abnimmt.
    Die Kündigungsbedingungen des noch abzuschließenden Liefervertrages mit der Thüga Energie GmbH bleiben davon unberührt.
     
  8. Ein zu Unrecht erhaltener Zuschuss ist an die Thüga Energie GmbH zurückzuzahlen. Das betrifft insbesondere falsche oder unterlassene Angaben oder die Nichtbeachtung der Fördervoraussetzungen.
     
  9. Budgetverfügbarkeit (Bitte fragen Sie im jeweiligen Regiocenter an.)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen X