Meldung vom 08.07.2016

Baustart für Windprojekt „Verenafohren“ bei Tengen-Wiechs

Die Hegauwind GmbH & Co KG Verenafohren freut sich über gute Nachrichten aus dem Landratsamt Konstanz. Nachdem die Genehmigung für den Bau von drei modernen Windenergieanlagen bei Tengen-Wiechs vorliegt, soll nun zügig mit dem Ausbau der vorhandenen Wege begonnen werden. Im Bereich des Windpark-Gebietes „Verenafohren“ gab es in den vergangenen Monaten bereits eine Reihe von bauvorbereitenden Maßnahmen. 

Mit den ersten Sondierungen für das Windprojekt wurde bereits im Jahr 2012 begonnen. Windmessungen, Gespräche mit zahlreichen Flächeneigentümern sowie intensive Untersuchungen im Bereich Natur- und Artenschutz gehörten zu den Projektschritten bis zur Einreichung der Unterlagen für das Genehmigungsverfahren nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) beim zuständigen Landratsamt im Herbst 2015. Laut Plan sollen die Anlagen vom Typ Nordex N-131 im zweiten Quartal 2017 ans Netz gehen und in den nächsten mindestens 20 Jahren sauberen Strom für den bilanziellen Bedarf von rund 20.000 Menschen erzeugen. 

An der Hegauwind GmbH & Co KG Verenafohren sind fast alle relevanten regionalen Akteure der Energiewirtschaft beteiligt, darunter auch die Thüga Energie GmbH. Ziel ist die gemeinsame Entwicklung sowie Bau und Betrieb von Windkraftprojekten. Dabei soll die Wertschöpfung aus den heimischen erneuerbaren Energien den Menschen und Kommunen in der Region zu Gute kommen. Das Investitionsvolumen inkl. aller Nebenkosten beläuft sich auf rund 16,3 Millionen Euro. Neben den zahlreichen privaten Flächeneignern und örtlichen Handwerksbetrieben wird auch die Stadt Tengen als Grundstücksverpächter vom Windpark profitieren. 

Bereits heute engagiert sich die Thüga Energie an folgenden Projekten zur Erzeugung regenerativer Energien: 

  • Gemeinsamer Betrieb von über 100 Windenergieanlagen in 7 Bundesländern als
    Gesellschafterin an der Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG
  • Erzeugung von klimaschonendem Bio-Erdgas aus Speiseresten und Reststoffen in
    einer eigenen Aufbereitungsanlage im Allgäu - 100 % ökologisch und nachhaltig
  • Einsatz hocheffizienter Energieversorgungsanlagen, die mit der Technik der Kraft-
    Wärme-Kopplung Primärenergiere intelligent nutzen und so CO2 und Kosten einsparen
  • Produktion von regenerativem Strom durch Photovoltaikanlagen und Solarstrom- 
    Speicherung  

 

Bauherr & Betreiber: Hegauwind GmbH & Co KG Verenafohren
Sitz der Gesellschaft: 78250 Tengen
Planung des Projekts: Herbst 2012 - Frühjahr 2016
Bauzeit des Projekts: Sommer 2016 - Sommer 2017
Geplante Inbetriebnahme: Sommer 2017
Pachtberechtigte Fläche: rund 80 Hektar, über 220 Grundstücke
Investitionsvolumen: rund 16,3 Mio € netto
Anlagentyp: Nordex N-131
Technische Daten: 134 m Nabenhöhe, 131 m Rotordurchmesser
Prognostizierter Stromertrag: 20 Mio kWh pro Jahr (entspricht bilanziell dem privaten Strombedarf von rund 20.000 Menschen)
Aktuelle Informationen: www.verenafohren.de

 

Gesellschafter der Hegauwind GmbH & Co KG Verenafohren zu je gleichen Teilen sind:
Stadtwerke Engen GmbH
Gemeindewerke Steißlingen
Thüga Energie GmbH, Singen
Stadtwerke Radolfzell GmbH
Stadtwerke Singen
Bürger-Energie Bodensee eG, Wahlwies
EKS AG (Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen)
SH POWER, Schaffhausen
solarcomplex AG, Singen
Stadtwerke Stockach GmbH
Stadtwerke Tuttlingen GmbH